Der Führerschein ist ein Schritt im Leben eines Menschen, der zum Erwachsenwerden dazugehört. Auf diesem Weg begleiten wir Dich von der Anmeldung bis hin zur erfolgreich abgelegten praktischen Führerscheinprüfung. Klick einfach auf die unten aufgeführten Punkte um mehr zu erfahren.

 

Die Anmeldung

Hierfür benötigst Du lediglich:

 

  • einen gültigen Personalausweis
  • die Anmeldegebühr in Höhe von € 99,-

 

bei B17 zusätzlich:

  • Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

 

Unser kompetentes und freundliches Team begleitet Dich gerne unbürokratisch auf Deinem Weg zum Führerschein.

Der Führerscheinantrag

Dieser wird bei der zuständigen Verwaltungsbehörde (Rathaus) gestellt. Hier musst Du folgende Dinge mitbringen:

  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung
  • Einen Sehtest (nicht älter als 6 Monate)
  • Bescheinigung über Soforthilfemaßnahmen am Unfallort
  • Biometrisches Passbild
  • Verwaltungsgebühr (Derzeit € 5,-)

 

Bei B17 zusätzlich:

  • Zusatzerklärung für den Führerscheinantrag
  • Kopie des Ausweises und Frührerscheines des/der Begleitperson(en)

 

Bei Umschreibung nichteuropäischer Fahrerlaubnis zusätzlich:

  • Originalen, gültigen ausländischen Führerschein
  • Beglaubigte Übersetzung des ausl. Führerscheins

 

Informatives:

 

  • Die Genehmigung des Führerscheinantrages dauert zwischen zwei und sechs Wochen
  • In der Regel wird der Sehtest beim Erste-Hilfe-Kurs mitangeboten
  • Der Erste-Hilfe-Kurs verfällt nicht
  • Es wird empfohlen den Erste-Hilfe-Kurs aufzufrischen

Theoretische Ausbildung

Die Mindestzahl der theoretischen Unterrichtsstunden weicht je nach Führerscheinklasse ab. Im Theorieunterricht wird Dir Wissen nach vorgeschriebenem Lehrplan vermittelt. Da die Themen nicht übergreifend sind kann die Ausbildung wie bereits erwähnt jederzeit begonnen werden.

Die vorgeschriebene Mindestzahl an Theoriestunden findest du hier:

 

  • B und B17: 12 Doppelstunden Regelunterricht + 2 Doppelstunden Zusatzstoff für die Klasse B
  • A (begrenzt und unbegrenzt): 12 Doppelstunden Regelunterricht + 4 Doppelstunden Zusatzstoff für die Klasse A (Bei Führerscheinvorbesitz: 6 Doppelstunden Regelunterricht und 4 Doppelstunden Zusatzstoff)
  • AM: 12 Doppelstunden Regelunterricht und 2 Doppelstunden Zusatzstoff

Theoretische Prüfung

Sobald Du alle vorgeschriebenen Theoriestunden besucht hast erhältst Du eine Bescheinigung und wir vereinbaren mit Dir einen Termin für die Prüfung.

Zur Theorieprüfung musst Du folgendes mitbringen:

 

  • Die Ausbildungsbescheinigung
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Prüfungsgebühr FS € 45,-
  • Prüfungsgebühr TÜV € 22,49

 

Informatives:

 

  • Eine bestandene theoretische Prüfung ist 12 Monate gültig
  • Der früheste Prüfungszeitpunkt ist 3 Monate vor Erreichen des Mindestalters

Praktische Ausbildung

Niemand kann Dir prophezeien, wie viele Fahrstunden Du brauchen wirst. Das ist von Fahrschüler zu Fahrschüler unterschiedlich, da es hier keine vorgeschriebene Stundenzahl gibt. Der Fahrlehrer entscheidet nach §6 der Fahrschüler-Ausbildungsordnung, wann Du bereit für die Prüfung bist. Aber Dein Fahrlehrer kann Dir nach den ersten paar Fahrstunden eine Einschätzung geben, wie lange er denkt das Du brauchen wirst.

Was vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist sind besondere Ausbildungsfahrten, diese sind:

 

  • 5 Fahrstunden Überland
  • 4 Fahrstunden Autobahn
  • 3 Fahrstunden bei Dunkelheit („Nachtfahrten“)

Praktische Prüfung

Die praktische Prüfung kannst Du ablegen, sobald du die folgenden Voraussetzungen erfüllst:

 

  • Du hast die Theorieprüfung bestanden
  • Du hast die praktischen Pflichtfahrstunden hinter Dir
  • Du hast nur noch einen Monat bis zum Erreichen des Mindestalters

 

Informatives:

 

Dein Fahrlehrer wird darüber entscheiden, ob und wann Du bereit für die praktische Prüfung bist. So musst Du Dir keine Gedanken darüber machen, ob Du wirklich ausreichend vorbereitet bist. Außerdem bieten wir Dir die Möglichkeit mit Deinem Fahrlehrer eine Test-Praxisprüfung zu fahren um zu sehen in wie weit Du vorbereitet bist und Dir die Angst vor der Prüfung zu nehmen.